Katharina Hettler

Katharina Hettler

Dipl.Soz.Päd, Master of Arts in Counselling, Paartherapeutin, Referentin für Sexuelle Bildung

Wir sind was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken,

spricht eine buddhistische Weisheit und bestätigt die neuere Hirnforschung, die gravierende Umbauprozesse in jedem Lebensalter nachweisen kann. Diese Umbauprozesse sind nicht Ergebnis unseres Schicksals, sondern Ergebnis unseres Denkens. Die Fähigkeit neu über uns selbst zu denken ist der Schlüssel zu ganz erstaunlichen Veränderungen, wie ich sie auch auf meinem eigenen Lebensweg immer wieder erfahre.

Grundlage meiner therapeutischen Arbeit ist mein systemisch-lösungsorientiertes Verständnis von menschlichen Beziehungen. Der personzentrierte Ansatz der Gesprächsführung nach Rogers hilft mir Gefühlszustände meiner Klienten gut zu erfassen. Die Psychoanalyse öffnet den Blick für Muster aus der Kindheit und bietet Zugänge zu assoziativen, kreativen Ideen, die zur Lösungsfindung beitragen können. Körperorientierte Methoden bieten die Möglichkeit den Prozess durch Entspannung zu erleichtern.
Als weitere Intensivweiterbildung betrachte ich gerne die Elternschaft zu meinen inzwischen erwachsenen Söhnen 😉

Bei meiner Arbeit ist es mir wichtig, Ihre familiären, materiellen und gesellschaftlichen Gegebenheiten gut im Blick zu haben und auch einmal ganz pragmatisch vorzugehen, wenn die Rahmenbedingungen den therapeutischen Idealverlauf nicht zulassen.

Besondere Hinweise zu psychotherapeutischer Arbeit: Sie genießen in der Beratung absoluten Vertrauensschutz. Per Gesetz unterliege ich als Dipl. Sozialpädagogin und Psychotherapeutin der besonderen Schweigepflicht (§203 StGB). Ich verpflichte mich dem humanistischen Weltbild und der Wahrung der Sexuellen Menschenrechte (IPPF) http://www.sexologie.org/sexualrechte.htm.

Mein Werdegang: 1968 in Mannheim geboren, hatte ich nach vielen familiär bedingten Umzügen genug Abenteuerlust, um die Schule abzubrechen und zunächst eine Hotelfachlehre zu durchlaufen. Von der Erfahrung, nicht nur mit Kopf und Herz, sondern auch mit dem Körper hart zu arbeiten, profitiere ich noch heute.

Die Lust aufs Lernen kam zurück und ich drückte als Anfang 20-jährige wieder die Schulbank, um 1990 in meine Geburtsstadt zurückzukehren und an der Hochschule Mannheim Sozialpädagogik zu studieren.

Seit 1995 bin ich Mitglied, Beraterin und Referentin der pro familia Mannheim e.V., für die ich auch heute noch arbeite.

Ich wurde Mutter und arbeitete während der Kindheit meiner Söhne fest angestellt bei pro familia mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Sexuelle Bildung, bis ich 2005 mein Masterstudium mit dem Abschluss als Master of Arts in Counselling, an der Frankfurt University of Applied Sciences absolvierte und verstärkt psychotherapeutisch zu arbeiten begann.

2012 ergänzte ich meine beraterischen Qualifikationen durch eine psychoanalytische Paar- und Sexualtherapie-Ausbildung am Institut für psychoanalytische Paar- und Familientherapie Heidelberg.

Neben der Teilnahme an vertiefenden Fortbildungen, an Fachtagungen und der Mitarbeit in fachspezifischen Gremien, sichere ich die Qualität meiner Angebote durch regelmäßige Supervision.

Es ist mir wichtig, meine Erfahrungen mit anderen zu teilen, selbst Impulse von Kollegen aus der therapeutischen, heilkundlichen und pädagogischen Arbeit zu erhalten, die wie ich, den Wunsch in sich tragen Menschen ganzheitlich zu verstehen und sich sozial zu engagieren, deshalb bin ich Mitglied von Impuls e.V.

Schön, mich endlich kennen zu lernen

Katharina Hettler, Jahrgang 1968, Dipl.Soz.Päd., Master of Arts in Counselling, Paar- und Sexualberatung,

Wie ich mich in drei Worten beschreiben würde:
inspiriert, freundlich, seltsam

Wenn sich Extrazeit ergibt, verwende ich sie dafür:
Schönheit um mich herum zu schaffen

Wenn ich mich entspannen will:
meditiere ich oder mache Qi Gong, stricke, laufe, ornde oder bozzle rum

Was mich begeistert, ist:
Existenz

Als ich ein Kind war, war mein Berufswunsch:
Menschenhelferin

Mut ist für mich
Hingabe statt Willen zu mobilisieren

Etwas, was mir total egal ist
sind Dinge, die ich nicht weiß, solange ich sie nicht weiß

Heimat bedeutet für mich
nichts

Worin ich richtig schlecht bin
ist in der Übung der Geduld

Das Beste, was ich bisher getan habe
ist, meinen Eltern zu vergeben

Ein geheimes Talent von dem niemand weiß
ich werde es noch rauskriegen

Die liebste Jahreszeit ist mir
der Frühsommer

Meine LieblingsschriftstellerIn ist
wechselnd

Mein Motto ist
Wer, wenn nicht ich, wann wenn nicht jetzt

Der für mich wichtigste Mann der Geschichte ist
jeder

Die für mich wichtigste Frau in der Geschichte ist
jede

Wenn ich einen Toten wieder ins Leben holen könnte, wäre das
gefährlich

Wenn ich jetzt sofort 10.000 Euro ausgeben müsste, würde ich
einen guten PC kaufen. Bleibt dann noch was übrig?

Am liebsten lese ich
queer

Am liebsten höre ich
das Plaudern meiner Katze

Am liebsten sehe ich
in liebende Augen

Am liebsten rieche ich
Baby´s

Am liebsten fühle ich
Freude

Am liebsten esse ich
Schokolade

Am liebsten trinke ich
Türkischen Tee

Meine Lieblingsfarbe ist
grün

Mein Lieblingstier ist
der Adler

Meine Lieblingszahl ist
sieben

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen,
Zeit

Wenn ich mir meinen Vornamen selbst hätte aussuchen können, hieße ich
Eva

Glück ist wenn
das Kopfradio Ruhe gibt 😉